Zu Mittag: Fischstäbchen – selbst gemacht

selbstgemachte Fischstäbchen

Selbst gemacht schmecken Fischstäbchen nicht nur Kindern.

Fischstäbchen mit Kartoffelbrei Immer nur Couscous und Gemüse geht meinen Kindern auf die Nerven. Deshalb kochen wir am Samstag das, was sie sich wünschen. Meistens also irgendeine Form von Nudeln mit Fleisch. Aber gestern entschieden sie sich für Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Gurke.

Jahrelang kannte ich diese nur zubereitet von dem netten Käptain mit Rauschebart. Dabei kann man sie sehr leicht selber machen – und erlebt beim Essen ein wahres Erweckungserlebnis.

Zehn Minuten mehr Arbeit

paniertes Fischfilet

Wildlachs eignet sich gut.

Sehr gut eignet sich tiefgekühlter Wildlachs. Den lasse ich antauen und schneide ihn in Streifen, etwa ein Zentimeter breit, vier Zentimeter lang. Fischstäbchenform eben. Die tauche ich nacheinander in Mehl mit nicht zu wenig Salz und einem Hauch Pfeffer, verquirltes Ei und zuletzt Semmelbröseln. Zehn Minuten mehr Arbeit als beim Fertiggericht. Das war’s. Dann brät man sie genauso wie die fertigen Fischstäbchen. Nur dass sie eben viiiiiieeel besser schmecken. Wirklich!

Advertisements
1 Kommentar
  1. Fischers Fritze sagte:

    Wow, die sehen toll aus!
    Das probieren wir demnächst auch mal
    Danke für den Tipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: